Airbus A380 für Hamburg

Ab dem 29.10.2018 ersetzt Emirates eine der beiden Boeing 777-300ER-Verbindungen mit dem Flagschiff von Emirates, dem A380. Durch den Einsatz des weltweit größten Passagierflugzeugs, wächst die Kapazität nun um 22 Prozent, in Zahlen bedeutet dies, 1120 zusätzliche Plätze die Woche. Die Verbindung zwischen Hamburg und Dubai verfügt über 516 Sitzplätze, darunter 76 Plätze mit Schlaffunktion in der Business Class auf dem Oberdeck und 14 Suiten in der First-Class. Mit den Standorten Hamburg, Frankfurt, München und Düsseldorf, bedient Emirates nun alle vier internationalen Flughäfen in Deutschland. Am 29.10.2018 wird der Airbus einmalig auf der Morgenrotation als EK059/EK060 fliegen, ab dem 30.10.2018 dann planmäßig unter den Flugnummern EK061 und EK062.

Neben erstklassiger Bordunterhaltung und kostenfreien WLAN, genießen Business- und First-Class-Passagiere zusätzlich in 11.000 Metern Höhe eine Bord Lounge und auf festen Boden einen kostenfreien Chauffeur Service und die 900qm große Emirates Lounge in Hamburg. First-Class-Gäste haben zudem noch den Zugang zu zwei SPA-Duschen in luftiger Höhe.

 

Neues Wahrzeichen in Bangkok eröffnet

„ICONSIAM“ heißt das neue Einkaufsparadies der Superlative, welches auf 750.000... Weiterlesen

Taufe AIDAnova

Am Samstag wurde das neuste und momentan größte Schiff, der AIDA Flotte getauft... Weiterlesen

Flixtrain verdoppelt sich

Seit März 2018 hat der europäische Fernbusmarktführer Flixbus nun auch... Weiterlesen

Airbus A380 für Hamburg

Ab dem 29.10.2018 ersetzt Emirates eine der beiden Boeing 777-300ER-Verbindungen... Weiterlesen

Infinity-Pool mit Blick auf’s Rollfeld

Am Flughafen von Punta Cana wird Reisenden nun die Wartezeit versüßt. Vor... Weiterlesen