Laudamotion: neuer Ferienflieger ab Ende März 2018

In wenigen Tagen ist es soweit! Mit 14 Flugzeugen kommt am 25. März 2018 die Airline des ehemaligen Formel-1-Rennfahrers Niki Lauda auf den Markt. Von Österreich und vielen deutschen Flughäfen werden Destinationen im Mittelmeerraum wie Mallorca, Ibiza, Kreta uvm. angeflogen.

Die Nachfolge-Airline der insolventen Air-Berlin-Tochtergesellschaft Niki, wird sich mit dem Schriftzug „Laudamotion“ schmücken. Verwirrend für manche Reisende: aufgrund mangelnder Zeit, wird an der hinteren Steuerflosse noch das Air-Berlin-Logo zu sehen sein.

Als starken Geschäftspartner hat sich Laudamotion nun auch Ryanair mit ins Boot geholt. Bereits ein Viertel der Anteile hat die irische Fluggesellschaft gekauft und hofft in der Zukunft auf weitere Anteile. Durch diese Kooperation kann die Airline zu einer starken Konkurrenz für andere Fluglinien werden.

Mit Hilfe von Ryanair soll die Flotte in den nächsten Jahren bis zu 30 Flugzeuge zählen.

Wie auch bei anderen Gesellschaften wird es verschiedene Preiskonzepte geben. Von Low-Cost Flügen ohne Gepäck und Verpflegung zu Premium Tarifen mit mehr Komfort, erhöhter Gepäckgrenze und weiteren Vorteilen.

 

Flixtrain verdoppelt sich

Seit März 2018 hat der europäische Fernbusmarktführer Flixbus nun auch... Weiterlesen

Airbus A380 für Hamburg

Ab dem 29.10.2018 ersetzt Emirates eine der beiden Boeing 777-300ER-Verbindungen... Weiterlesen

Infinity-Pool mit Blick auf’s Rollfeld

Am Flughafen von Punta Cana wird Reisenden nun die Wartezeit versüßt. Vor... Weiterlesen

Touristensteuer auf Mallorca verdoppelt

2016 wurde auf Mallorca die Touristensteuer „Ecotasa“ eingeführt. Der offizielle... Weiterlesen

Mein Schiff 2 wird Mein Schiff Herz

Die Mein Schiff 2 bleibt voraussichtlich bis 2022 weiterhin Bestandteil der TUI... Weiterlesen