Wasserknappheit in Kapstadt – „Day Zero“

Aufgrund einer extremen Dürreperiode ist in der Metropole Kapstadt - Wasser Sparen - angesagt. Ziel ist es, den momentan täglichen Wasserverbrauch von 500-600 Millionen Litern auf maximal 450 Millionen zu senken.

Wenn dies nicht umgesetzt wird und der Pegel unter eine bestimmte Grenze fällt, ist der Tag gekommen, wovor die Bewohner der Küstenmetropole gebangt haben. Dem „Day Zero“.

Dem Tag, an dem die Wasserreservoires der Stadt aufgebraucht sind. Laut Berechnungen sollte der „Day Zero“ am 21.04.2018 sein. Durch einen extrem geringen Wasserverbrauch und die Unterstützung anderer Regionen, könnte die „Stunde Null“ nun sogar auf Anfang Juli verschoben werden und im besten Fall sogar ganz verhindert werden.

50 Liter Frischwasser pro Person am Tag ist die Vorgabe. In Deutschland liegen die Werte bei mehr als 120 Litern pro Person am Tag.

Nicht nur Einheimische sind betroffen, sondern auch Touristen spüren die Wassernot. Öffentliche Schwimmbäder werden geschlossen, Hotelpools mit Salzwasser aufgefüllt und die grünen Rasenflächen der Hotels warten vergeblich auf Wässerung. Nicht davon betroffen sind beispielsweise Krankenhäuser.

 

Taufe AIDAnova

Am Samstag wurde das neuste und momentan größte Schiff, der AIDA Flotte getauft... Weiterlesen

Flixtrain verdoppelt sich

Seit März 2018 hat der europäische Fernbusmarktführer Flixbus nun auch... Weiterlesen

Airbus A380 für Hamburg

Ab dem 29.10.2018 ersetzt Emirates eine der beiden Boeing 777-300ER-Verbindungen... Weiterlesen

Infinity-Pool mit Blick auf’s Rollfeld

Am Flughafen von Punta Cana wird Reisenden nun die Wartezeit versüßt. Vor... Weiterlesen

Touristensteuer auf Mallorca verdoppelt

2016 wurde auf Mallorca die Touristensteuer „Ecotasa“ eingeführt. Der offizielle... Weiterlesen